Neubesetzung Begegnungsstätte Lütt Eck

Im Auftrag der Gemeindevertretung vollzog der Sozialausschuss durch Frau Marion Lukoski die Neubesetzung unserer Begegnungsstätte der Volkssolidarität Bad Doberan.

Sie dankte der langjährigen Leiterin Frau Jutta Hübsch-Schultz für ihr aufopferungsvolles Wirken und

 

 

 

 

 

 

begrüßte Frau Rita Müller als neue Leiterin.

 

 

 

 

 

 

 

Damit sind die Betreuungsveranstaltungen für unsere Seniorinnen und Senioren leitungsmäßig weiterhin langfristig gesichert.

(Fotos Dietrich Kehl)

 

 

Pastor Krause im Ruhestand

Am 30. Mai diesen Jahres war es nun soweit, dass unser Gemeindepastor Eckhard Krause in den wohlverienten Ruhestand versetzt wurde.

In seinen Grußworten hob Bürgermeister Hans-Werner Bull den aktiven Beitrag des Pastors an der Entwicklung und Gestaltung unserer Gemeinde hervor.

Er sagte: „Stäbelow wird Sie immer gerne als Gast unserer Gemeinde begrüßen.“

 

(Foto Marcus Fähnrich)

Testen vor Ort

Die Apotheke Kritzmow hat im Zusammenwirken mit den Bürgermeistern aus Kritzmow Leif Kaiser und Stäbelow Hans-Werner Bull ein Testzentrum eröffnet. Damit steht allen Einwohnern der beiden Gemeinden sowie des Einzugsbereiches der Apotheke zur Verfügung und wurde in den ersten beiden Tagen dankend angenommen.

Ganz kurze Zeit benötigten Alfred Kiefer als Inhaber der Apotheke und die beiden Bürgermeister, um diese großartige Idee umzusetzen. Alleine kämpfte Herr Kiefer seit Anfang März gegen die Hürden der Bürokratie, erst mit Unterstützung der Bürgermeister konnte er es wagen, die Räumlichkeit anzumieten und hierfür drei Mitarbeiterinnen einzustellen. Somit wurde eine kommunale Idee dreier Personen für die Bürger zu einer und konnte stressfrei umgesetzt werden.

Wie es möglich war, so schnell ein einheitliches Ergebnis zu erzielen, beantwortet der Stäbelower Bürgermeister so:
„ Herr Kaiser und ich kämpfen seit Wochen darum, die von Bürgern initiierte Idee eines eigenen Testzentrums im Territorium umzusetzen. Herr Kiefer führt diesen Kampf gleichzeitig auf seiner Strecke. Gemeinsam mussten wir vor den immer wieder entgegengebrachten bürokratischen Hürden kapitulieren. Zur „Unterstützung“ auf politischer Ebene werde ich mich öffentlich lieber nicht äußern. Wenige Kooperationsgespräche mit Herrn Kiefer führten unseren gemeinsamen Willen zum Erfolg.“

Also liebe Bürgerinnen und Bürger, nutzen Sie bitte unser Testzentrum für unsere Gesundheit.

Das Testzentrum befindet sich in der Bibliothek der Gemeinde Kritzmow im Schulweg 1. Öffnungszeiten sind Mo – Fr von 8  – 11  Uhr

Brieftaube schlägt Internet

In einer Videokonferenz mit mehreren Gemeinden wollte Landwirtschaftsminister Till Backhaus Fördermittel für anstehende Projekte übergeben. Für unsere Kitaerweiterung standen Bürgermeister Hans-Werner Bull und Stellvertreter Jan Blumenthal bereit, die 600 T€ in zwei Jahresscheiben entgegenzunehmen.

Nachdem 45 Minuten mit gemütlichem Plausch, einem Gesangsbeitrag der KITA Kavelstorf und der Gratulation an einen teilnehmenden Bürgermeister zum Geburtstag vergingen, ergab eine Nachfrage im Ministerium, dass die Konferenz „wegen technischen Problemen“ beendet wird.

Na klar, Ehrenamtler haben keine Termine und können ruhig ohne jegliche Information auf  was eigentlich (?) warten. Umso größer die Freude in der nachträglichen Information, dass die Zuwendungsbescheide kurzfristig „mit der Post versandt“ werden.

Wäre ja auch zu schade, wenn die Bürger und vor allem die Kinder ihre eigenen Steuergelder „aus technischen Gründen“ nicht erhalten würden.

 

Hans-Werner Bull

Die Störche sind da!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Stäbelower

 

 

 

(Fotos: Sandra Degner)

Aufruf zur Spielplatzgestaltung

Liebe Kinder, liebe Eltern und Großeltern,

der Kinderspielplatz im Fahrenholzer Weg in Stäbelow soll in 2022 saniert werden. Aus diesem Grund wollen wir gerne auf Eure Wünsche eingehen und diese bei Möglichkeit in unserer Planung berücksichtigen.

Deshalb würden wir uns sehr freuen Eure Ideen via Email vorab bis zum 31. März 2021 zu erhalten. Ihr erreicht uns über unsere Emailadresse sozialausschuss@gemeinde-staebelow.de.

Schon vorab – danke für Euer Mitwirken! Wir sind sehr gespannt.

Mit freundlichen Grüßen

Euer Sozialausschuss

Ordnung und Sauberkeit – Ein Fall für Alle!

Keine Garten- und Grünabfälle auf öffentlichen Grundstücken bzw. Grünflächen entsorgen

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

alle wollen gerne in einer sauberen Gemeinde leben. Eine saubere Gemeinde bekommen wir nur dann, wenn auch jeder Einzelne seinen Beitrag dazu leistet.

Aufgrund mehrerer Fälle machen wir auf illegale Abfallsituationen auf öffentlichen Flächen aufmerksam und weisen auf die geltende Grünflächensatzung der Gemeinde Stäbelow hin. Gemäß § 3 Absatz 1 Nr. 3 der Satzung ist es verboten, die Anlagen (wie z. B. Wege, Plätze und straßenbegleitende Flächen) durch Abfallstoffe zu verunreinigen. Grünschnitt, Gras und Laub, derer sich die Haus- und Gartenbesitzer entledigen wollen, gelten rechtlich als Abfall und dürfen nicht im Wald, in der freien Natur und auf Grünflächen entsorgt werden. Oft wird die Meinung vertreten, man füge der Natur keinen Schaden zu, da es sich um verrottbares Material handelt. Was banal klingt, ist jedoch kein Kavaliersdelikt. Diese Art der Entsorgung ist illegal und das nicht ohne Grund:

Welche Konsequenzen hat eine illegale Entsorgung von Gartenabfällen für die Wald- und Grünflächen?

Die Haus- und Gartenabfälle in der freien Natur sind nicht nur ein unschöner Anblick. Durch den erhöhten Nährstoffeintrag, die Einbringung und somit Ausbreitung z. B. nichtheimischer, möglicherweise invasiver Pflanzenarten können auch beachtliche Schäden an der Natur angerichtet werden. Daraus entstehen in einzelnen Fällen Folgen, die nur mit hohem Aufwand oder in ungünstigen Fällen gar nicht beseitigt werden können. Aus einer eventuell einmaligen Ablagerung solchen Materials wird zudem Gewohnheit und Nachbarn schließen sich diesem Fehlverhalten an. Die Grün- und Waldflächen werden folglich mit unansehnlichen pflanzlichen Abfällen überhäuft. Erfahrungsgemäß lassen weitere Müllabfälle nicht lange auf sich warten – weder für die Anlieger noch für Spaziergänger ist es ein schöner Anblick, wenn sich so eine wilde Mülldeponie entwickelt.

Welche Möglichkeiten bestehen, um Grünschnitt legal zu entsorgen?

Wer nicht sämtliche Grünabfälle im eigenen Hausgarten kompostieren, als Mulchmaterial verwerten oder dem Abfallsystem in Form der Biotonne (Grüne Tonne) zuführen kann, sollte seinen Grünschnitt gegen eine kleine Gebühr auf den eigens vom Landkreis Rostock eingerichteten Wertstoffhöfen abliefern.

Der für die Gemeinde Stäbelow nächstgelegene Wertstoffhof befindet sich in der Eikboomstraße 7 in 18209 Bad Doberan (Gewerbegebiet).

Weitere Informationen zu den Wertstoffhöfen und zur Abfallentsorgung im Landkreisgebiet finden Sie auf der Internetseite www.abfall-lro.de des Landkreises Rostock, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft, An der Schanze 9, 18273 Güstrow (Tel.: 03843 / 755 70 999, E-Mail: service@abfall-lro.de).

Helfen Sie mit, die Gemeinde – und in diesem Fall insbesondere die öffentlichen Flächen – sauber zu halten. Es dient uns allen.

 

Fachbereich Bauverwaltung
Grünpflege
Amt Warnow-West

Unterstützung beim Impftermin und der Fahrt zum Impfzentrum für die Coronaschutzimpfung

Der DRK-Kreisverband Bad Doberan e.V. hat für bestimmte Regionen im Landkreis Rostock, unter anderem für die Gemeinde Stäbelow, eine Hotline unter 038203-750131 von montags bis donnerstags 8 bis 16 Uhr und freitags 8 bis 13 Uhr geschaltet.

Hier können sich Senioren melden, die Ihre Einladung zum Impfen erhalten haben, damit dann durch den DRK-Kreisverband ein Impftermin und die Fahrt nach Laage organisiert wird.

Bürgermeistersprechstunde in der Gemeinde

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie entfällt die Bürgermeistersprechstunde bis auf Weiteres in bekannter Form.

In dringenden Angelegenheiten erreichen Sie mich per E-Mail buergermeister@gemeinde-staebelow.de sowie zur Sprechzeit telefonisch unter 038207/75212.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Bürgermeister
Hans-Werner Bull