Zweckgebundene Spende für die Freiwillige Feuerwehr Stäbelow

Brandschutz, Menschen- und Tierrettung, Unfallhilfe, Katastrophenschutz, technische Hilfsdienste… Eine Freiwillige Feuerwehr hat zahlreiche Aufgaben. Hinter der bekannten Formel „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“ verbergen sich komplexe Anforderungen an heutige Feuerwehrleute und ihre Ausrüstung.

Chronisch unterbesetzt in einem Ehrenamt, das eine Pflichtaufgabe erfüllt: Die Feuerwehr in Stäbelow wisse vor allem tagsüber nicht mehr, wie sie mit ihren wenigen Mitgliedern zu Einsätzen ausrücken sollen. Sie sehen die Sicherheit der Bürger in Gefahr.

Damit unsere Feuerwehr den hohen Erwartungen gerecht werden kann, benötigt sie auch Spenden, die die öffentliche Finanzierung sinnvoll ergänzen. Durch die aktive Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Brandschutz“ ist der Gedanke einer Zweckgebundenen Spende an die FFW Stäbelow, bei Frau Juliane Bendin, entstanden. Das Layout wurde durch unseren Fotochronist Rainer Zschoch kostenlos gestaltet. Die ansässige Firma Mecklenburger Kanalbau stellt Leihweise die drei Bauzaunfelder zur Ortspräsentation zur Verfügung. Am 09.09.2021 war es dann soweit. Es erfolgte die Übergabe der Werbebanner durch die Spenderin an die FFW Stäbelow. Im Namen der Freiwilligen Feuerwehr Stäbelow bedankte sich der Wehrführer Herr Martin Degner bei der Spenderin und den beteiligten Unterstützern.

Jetzt, liebe Bürgerinnen und Bürger liegt es an Ihnen, ob die FFW Stäbelow weiter am Limit arbeitet oder sich Freiwillige melden, um die FFW endlich aus dem Personaltief zu holen. Habt Mut und meldet EUCH (männlich oder weiblich) bei der Wehrführung der FFW Stäbelow. Mitglied werden ist nicht schwer, handeln dagegen sehr.

WIR brauchen DICH

Quelle: Heimatverein Stäbelow e. V.

Fotos Rainer Zschoch

Tatort Hagebuttenring Stäbelow: Was hat eine solche Schmiererei mit Kunst zu tun, rein Garnichts.

Seit dem Jahr 2005 ist auch derjenige wegen Sachbeschädigung mit Strafe bedroht, der „unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert“ (§ 303 Abs. 2 des Strafgesetzbuchs – StGB). Eine solche Veränderung kann durch jedes Beschriften, Bemalen, Bekleben oder Besprühen vorgenommen werden.

Wie unsere Vorfahren schon zu sagen pflegten „Narren Hände beschmieren Tisch und Wände“. Kurz entschlossen und mit Eigeninitiative ausgestattet knüpfte unser Gemeindevertreter und Mitglied des Heimatverein Stäbelow e. V. (Fotochronist) Herr Rainer Zschoch den Kontakt zu e.dis Netzkundenbetreuung Nord bezüglich der nicht tragbaren Schmiererei an der Trafostation Hagebuttenring in Stäbelow. Sein Layout Vorschlag wurde durch den e.dis Beauftragten Herr Marcel Beer aufgenommen und in Auftrag gegeben.  Am 31.08.2021 wurde das Projekt durch die Firma MOTIVWUNSCH (Mario Winkler) aus Berlin zum heutigen Ergebnis geführt. Vor Ort waren die Herren Benjamin Siegel und Luca Rahl tätig.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wer genau hinschaut wird neben dem Thema Landwirtschaft auch etwas zur Dorfgeschichte finden.

Quelle: Heimatverein Stäbelow e. V.

Fotos: Rainer Zschoch

Wahlhelfer gesucht!

Am 26. September 2021 findet die Wahl zum Deutschen Bundestag und die Landtagswahl statt.

Wir suchen hierzu Wahlhelfer, die uns bei der Durchführung der Wahlen unterstützen.

Voraussetzung dafür ist, dass Sie Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind und am Wahltag

  1. das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  2. seit mindestens 37 Tagen in der Kommune Ihre Hauptwohnung haben,
  3. nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind,
  4. nicht bereits in einem anderen Wahlorgan Mitglied sind,
  5. nicht selbst Wahlbewerber/in, Vertrauensperson eines Wahlvorschlags oder dessen

Stellvertreter/in sind.

Der Einsatz in einem Wahllokal erfolgt durch Berufung zum/zur Wahlvorsteher/in, stellv. Wahlvorsteher/in, Schriftführer/in, stellv. Schriftführer/in oder als Beisitzer. Der Wahlvorstand erhält durch das Amt Warnow-West im Rahmen einer Schulung eine Einführung in seine Tätigkeit.

Folgende Aufwandsentschädigungen werden für den Wahltag gezahlt:

Wahlvorsteher/in                                                                                                                                        35,00 EUR

stellv. Wahlvorsteher/in, Schriftführer/in, stellv. Schriftführer/in und Beisitzer              25,00 EUR

 

Senden Sie Ihre Bereitschaftserklärung an das Amt Warnow-West, Schulweg 1a, 18198 Kritzmow bzw. per E-Mail an wahlen@warnow-west.de unter Angabe Ihres Namens, Vornamens, Geburtsdatums, Ihrer Anschrift und telefonischen Erreichbarkeit.

 

Jörg Blotenberg
Gemeindewahlleiter